Rosmarinkartoffeln aus der Heißluftfritteuse

Diese Rosmarinkartoffeln aus der Heißluftfritteuse sind schnell und einfach gemacht. Sie schmecken herrlich knusprig und passen als Beilage zu zahlreichen Gerichten.

Rosmarinkartoffeln aus der Heißluftfritteuse auf einem schwarzen Teller serviert und mit einem Rosmarinzweig dekoriert.

Außen knusprig, innen weich und einfach nur super lecker! Das sind meine einfachen, aber super schmackhaften Rosmarinkartoffeln aus dem Airfryer.

Mit rohen Kartoffeln (Drillinge), wenigen Zutaten und ganz unkompliziert gemacht. Hier erfährst du, wie du die Kartoffeln ganz einfach selber zubereiten kannst.

Zutaten

Für die Rosmarinkartoffeln brauchst du nur 4 Zutaten:

Zutaten für die Rosmarinkartoffeln aus der Heißluftfritteuse: Drillinge, Rosmarin, Salz und Olivenöl.
  • Drillinge: Am besten passen hier wirklich Drillinge – das lästige Schälen entfällt, d.h. du sparst viel Zeit. Außerdem werden sie schnell schön knusprig und passen geschmacklich einfach gut!
  • Olivenöl: Verwende ein Olivenöl deiner Wahl, um die Airfryer-Kartoffeln zu marinieren.
  • Rosmarin: Du kannst frischen oder getrockneten Rosmarin verwenden. In kleine Stücke schneiden und dann abmessen (die Mengenangabe bezieht sich auf den kleingeschnittenen Zustand).
  • Salz: Die genaue Menge kannst du nach Belieben dosieren (Salzgeschmack ist ja ziemlich individuell). Ich würde in etwa einen knappen Teelöffel (gestr.) empfehlen.

Die genauen Mengenangaben findest du weiter unten in der Rezept-Karte.

Zubereitung

Die Rosmarinkartoffeln sind schnell und einfach zuzubereiten. So geht’s:

Schritt 1

Die Drillinge gut säubern (z.B. mit einer Gemüsebürste schrubben) und abtrocknen.

Dann je nach Größe in kleinere, mundgerechte Stücke schneiden. Im Normalfall einfach die Drillinge halbieren. Wenn sie etwas größer sind, dann auch gerne in 3-4 Teile teilen. Hauptsache, alle Stücke sind in etwa gleich groß.

Falls du eine andere Kartoffelsorte verwendest, diese entsprechend in mehr Stücke teilen.

Halbierte und geviertelte Drillinge (Kartoffeln) auf einem Schneidbrett.

Schritt 2

Nun entweder frischen Rosmarin klein hacken, sodass die Nadeln mehrmals geteilt werden. Darauf bezieht sich auch die Mengenangabe im Rezept.

Oder wenn du gekauften (getrockneten) Rosmarin verwendest, ist dieser meist bereits entsprechend verarbeitet. Dann kannst du ihn direkt aus der Packung abmessen.

Schritt 3

Nun die Kartoffelstücke in eine große Schüssel geben. Mit Salz und Rosmarin bestreuen und das Olivenöl darüber geben. Dann alles gut vermengen, sodass sich Öl und Kräuter gleichmäßig verteilen.

Die in Stücke geschnittenen Kartoffeln werden mit Olivenöl, Salz und Rosmarin in einer Schüssel mariniert.

Schritt 4

Jetzt bereiten wir die Rosmarinkartoffeln in der Heißluftfritteuse zu.

Dazu die marinierten Drillinge in den Korb geben und bei 200° etwa 20 Minuten backen. Zwischendrin je nach Modell den Korb mindestens 1x schütteln.

Die genaue Backzeit kann auch etwas kürzer oder länger sein. Das hängt von der Größe der Kartoffeln und vom Airfryer-Modell ab. Einfach zwischendurch mal prüfen und alles bis zur gewünschten Bräune garen lassen.

Rosmarinkartoffeln im Airfryer Korb gebacken.

Meine Tipps

  • Statt Rosmarin kannst du auch andere Kräuter verwenden (dann sind es natürlich keine Rosmarinkartoffeln mehr 🙂 ). Gut schmecken z.B. Thymian, Oregano, Petersilie oder getrocknete italienische Kräuter.
  • Noch mehr intensiven Genuss gefällig? Wie wäre es da mit etwas Knoblauchpulver?
  • Auch weitere Gewürze wie Paprikapulver, Curry oder Chili verfeinern den Geschmack.
  • Du kannst die Kartoffeln vorher etwas länger in der Marinade ziehen lassen, dann wird der Geschmack etwas intensiver.
  • Die Drillinge aus der Heißluftfritteuse passen gut als Beilage zu sämtlichen Gerichten, z.B. Fleisch, Fisch oder Käse.
  • Auch als alleinstehendes Gericht (quasi als Ofenkartoffeln) kannst du sie genießen. Dann reicht die Menge ggf. für weniger Portionen. Dazu passen z.B. Kräuterquark oder andere Dips.
Rosmarinkartoffeln (Drillinge) im Airfryer gebacken und auf einem schwarzen Teller serviert. Im Hintergrund ist die Heißluftfritteuse zu sehen.

Häufige Fragen

Rosmarinkartoffeln (Drillinge) aus der Heißluftfritteuse (Airfryer) auf einem Teller serviert und mit Rosmarin dekoriert.

Rosmarin-Kartoffeln aus der Heißluftfritteuse

Knusprige Rosmarinkartoffeln aus der Heißluftfritteuse bzw. dem Airfryer (rohe Drillinge).
Hinterlasse die erste Bewertung
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Garzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht Beilage
Portionen 4

Kochutensilien

Zutaten

  • 1 kg Drillinge
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Rosmarin frisch oder getrocknet
  • Salz

Zubereitung
 

  1. Die Drillinge gut waschen und in kleine, mundgerechte Stücke schneiden (halbieren oder vierteln).
  2. Den Rosmarin klein hacken.
  3. Die Kartoffeln in einer Schüssel mit Rosmarin, Salz und Olivenöl marinieren.
  4. Ca. 20-22 Minuten bei 200 Grad in der Heißluftfritteuse garen. Zwischendurch mindestens 1x durchschütteln.

Notizen

Die Mengenangabe zum Rosmarin bezieht sich auf klein geschnittenen Rosmarin.
Die genaue Garzeit kann je nach Größe der Kartoffeln, gewünschter Bräune und Airfryer-Modell leicht abweichen.
Kalorien: 250

Nährwerte

Calories: 250kcal
Hast du das Rezept ausprobiert?Hinterlasse gerne ein Bewertung. Klicke dazu einfach die Sternebewertung im Rezept an oder hinterlasse einen Kommentar. Vielen Dank!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner